Männerpolitik In einem programmatischen Text nimmt Martin Roswski anlässlich des Welt-Männertags Stellung zum gleichstellungspolitischen Beitrag von Männern. “Männer wollen Vielfalt, in der sie ihre individuelle Männlichkeit in Autonomie, Respekt und Würde leben können,” resümmiert der Geschäftsführer des Ev. Zentrums Frauen und Männer. Zum Text:      
70 Jahre nach “Echzell” - eine Standortbestimmung 1946 wurde im hessischen Echzell die Männerarbeit der EKD gegründet. Wegweisend wirkte ihr Gründungsdokument die sogenannten “Echzeller Richtlinien”. Ihre Formulierungen fügten sich passgenau in ihre Zeit ein, ihr Geist wirkt bis heute fort. Um ihn zu bewahren und neu zu Wort zu bringen, verabschiedete die Herbsttagung der Männerarbeit der EKD am 21.11.2016 eine “Standortbestimmung”. Zum Text:       
Zusammenführung von Familien auf der Flucht „Die Zusammenführung von Familien geflüchteter Frauen, Männer und Kinder muss möglich gemacht, und sie muss beschleunigt werden!“ Mit diesem Appell unterstützt das Evangelische Zentrum Frauen und Männer die Forderungen der Flüchtlingsbeauftragten der Kirchenkreise der Ev. Kirche von Westfalen vom 08. Januar zur Visavergabe [Link]. Zur Pressemitteilung:    
Männertheologischer Predigtpreis 2017 “Gnade! – Womit habe ich das verdient [1. Kor 15,10]” lautet das Jahresthema der Männerarbeit der EKD in 2017 und das Motto der Ausschreibung des männertheologischen Predigtpreises 2017. Ein - vielleicht schwieriges - Thema für Männer und zugleich ein Anknüpfungspunkt an das Jubiläum zur Reformation vor 500 Jahren. Die Preisträger sind: Joachim Wehrenbrecht, Frank Karpa und Helmut Herberg. www.predigtpreis.maennerarbeit-ekd.de Einladung zur Predigtpreisverleihung: Zu Inhaltsverzeichnis und Bestellformular des Werkhefts:    
Blog “Im Übergang” Männer auf dem Weg ins Nacherwerbsleben: Sie machen nicht alle dieselben Erfahrungen. Abe sie stehen vor ähnlichen Situationen und Herausforderungen. Männer selbst beschreiben, wie sie diesen Übergang erleben und gestalten, auf welche Ressourcen sie zurückgreifen, welche Problemstrategien ihnen zur Verfügung stehen, wie sie mit sich und ihrer neuen Situation eins werden bzw. es zumindest versuchen. Nachdenken, anstoßen lassen, austauschen - und selbst schreiben: das ermöglicht der Blog der Männerarbeit der EKD. Zum Blog:  
Männer-Spiritualität - eine Aufgabe Wo finden Männer ihren Platz, wenn es um das geht, was sie im Innersten anrührt und trägt? Welche Zugänge finden sie in Fragen des Glaubens? Haben sie dafür einen Ort in der Kirche? In der Männerarbeit wird dazu viel gemacht und gedacht. Ein kleiner Einblick in die Angebote:  
Reformation und Männer Eine Kirche, die die befreienden Impulse der Reformation glaubwürdig vertritt, wird zum respektierten Gesprächspartner selbstbewusster Männer. So heißt es in einer Erklärung der Mitgliederversammlung der EKD anlässlich des Reformationsjubiläums. Der Text sowie Filmbeiträge und Äußerungen bekannter und ganz “normaler” Männer zu Themen der Reformation und weiteres mehr findet sich unter: www.reformation.maennerarbeit-ekd.de.
Jahresthema 2018 „‘Das Gute behaltet‘ (1. Thess 5,21) – Beweglich Bleiben“ – so lautet das Jahresthema der Männerarbeit der EKD für das nächste Jahr. Beweglich sein oder werden, um etwas bewahren zu können, die Herausforderungen der Zeit aufnehmen und den Wandel gestalten, das alles wird wichtiger denn je. Und mit welchen Kriterien lässt sich prüfen, was das Gute ist? Zum Einstieg…